0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Joel-Peter Witkin

Von Germano Celant.

22 x 30 cm, 224 S., 100 ganzseitige Abb. im Quadroton, 30 s/w Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 240524
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Witkins Bilder gehen an die Grenzen der menschlichen Natur und berühren Dimensionen der körperlichen Existenz, die fast nicht zu glauben sind. Die Inszenierungen Witkins werden oft mit herausragenden Meistern der Kunstgeschichte verglichen: Hieronymus Bosch, Goya oder Velazquez. Die fremdartige, aber faszinierende Chemie seiner Bilder verführte einen Kritiker dazu, Witkin als »fantastischen Expressionisten« zu bezeichnen (Vanity Fair). »Witkins Fotografien scheinen sich in einem Universum des Perversen und des Sakrilegs zu bewegen. Sie berühren alles, was tabu und verboten ist. Sie nähren sich aus dem großen Topf von Leben und Tod, von Norm und Abweichung. Alles scheint auswechselbar. Seine diabolische Chirurgie vermengt das Heilige und das Profane, Schmerz und Vergnügen, das Maskuline und das Feminine zu einer verbotenen Kreuzung.« (Germano Celant) Text engl.