0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Karol Kállay. Photoreporting.

Vorwort von Marián Pauer. Köln 2014.

27 x 31 cm, 480 S., durchg. farb. und s/w-Abb., geb. mit Schutzumschlag.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Ausverkauft
Versand-Nr. 797642
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Karol Kállay - eine Legende der slowakischen Fotografie. Er ging immer bis zum Äußersten. Beim Fotografieren von Holzkirchen in der Slowakei genauso wie beim Abbilden des Alltags im außerordentlich weitläufigen Los Angeles, beim Ablichten der einfachen Leute in Terchová oder beim Porträtieren der Einheimischen im fernen Tokio. Karol Kállay sagte immer, dass er sich nicht für einen Sensationsfotografen halte, dass er - bildlich gesprochen - gerne in der letzten Reihe säße, weil er von dort Abstand zum Geschehen und gleichzeitig alles wie auf einem Tablett vor sich habe. Kállays Werk kann zweifellos als ein Nachfolger der großen humanistischen Reportagen aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg bezeichnet werden. In seinem Schaffen ist er jedoch freundlicher als es die Fotografen der Welle junger, wütender Männer in der zweiten Hälfte der fünfziger Jahre waren. Ein Charakterzug seiner fotografischen Handschrift, die er auch in dieser Publikation zeigt, ist das Gefühl für die Dynamik des Lebens, für die Gesten, für den Bressonschen »entscheidenden Augenblick«. Kállay war ein hervorragender Beobachter. Mit einem unfehlbaren Seismografen wusste er die Seelenbewegungen anderer zu erspüren. (mehrsprachige Ausg.)
Von Christopher Makos. New York 2014.
Statt 88,00 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
München 2015.
Statt 19,95 €*
nur 2,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Norbert Wolf. München 2017.
19,95 €
Von Pascal Bonafoux. London 2013.
Statt 29,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Heidelberg 2017.
39,90 €
Von Hans von Bockhain. Frankfurt 2014.
Originalausgabe 29,95 € als
Sonderausgabe** 14,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe