0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Mary Ellen Mark. Exposure.

Von Weston Naef (Hg.). London 2005.

33 x 27 cm, 288 S., zahlreiche Abb., z.T. in Farbe, pb. Sonderausgabe.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 343501
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die gefeierte amerikanische Dokumentar-Fotografin Mary Ellen Mark schuf ihre ersten ikonischen Aufnahmen während sie in den sechziger Jahren in der Türkei lebte. In den späten 70ern machte sie zahlreiche Aufnahmen in den Bordellen von Bombay, die sie 1981 in »Falkland Road« publizierte und die ihr Anerkennung und den Ruf einer provokativen Dokumentar-Fotografin einbrachten. Marks Bilder feiern Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit und in ihrem Ekzentrismus. Zirkusse, Nomadenleben, Kinder, die nach dem Erwachsensein streben, die Armen und Kranken sind immer wieder ihr Sujet. Einfühlsam aber nie bemitleidend, humorig, tragisch, schockierend, all diese Eigenschaften kennzeichnen die Fotografie der Mary Ellen Mark. In diesem Band werden die Bilder von einer Einleitung von Weston Naef und einem Text von Mark persönlich erläutert. Text engl.