0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Peter Keetman - Volkswagenwerk 1953

Hg. Kunstmuseum Wolfsburg

30 x 40 cm, 176 S., 90 Abb., Ln.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 252891
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Katalog, Wolfsburg 2003. Keetman einer der wichtigste Repräsentant der Gruppe »fotoform«, deren »subjektive fotografie« in den frühen fünfziger Jahren die wohl bedeutendste fotografische Bewegung in Deutschland ist. Sein Werk besteht aus systematisch angelegten Bildserien, beispielsweise den bekannten Nahaufnahmen von Wasser- oder Öltropfen. Seine Sachaufnahmen, Architekturstudien und Lichtexperimente gehören zu den Inkunabeln der abstrahierenden Fotografie. Nicht minder richtungweisend ist die berühmte Fotoserie, für die Keetman 1953 eine Woche im Wolfsburger Volkswagenwerk verbrachte, um die Produktion des VW-Käfers in bestechend klaren, in ihrer Ausschnitthaftigkeit fast abstrakten Bildern festzuhalten. Die Serie gehört zu den Klassikern der deutschen Industriefotografie. Der überformatige Band zeigt diese Serie vollständig, die Fotoabzüge sind in Originalgröße reproduziert. Text dt./engl.