0 0

»Eine Frage von Irre und Schuld?« Martin Heidegger und der Nationalsozialismus.

Von Holger Zaborowski. Frankfurt, M. 2010.

12,5 x 19,5 cm, 800 S., mit Fotos, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1292668
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Heideggers Verstrickung in den Nationalsozialismus war schon immer Gegenstand großer Kontroversen, doch gab es seit den Forschungen von Hugo Ott von vor 20 Jahren keine neuen Materialien mehr, auf deren Basis Heideggers Wirken beurteilt werden konnte. Holger Zaborowski hat für dieses Buch umfassend bisher unbekannte Dokumente gesichtet und kann ein ganz nüchternes Bild des großen Philosophen im Nationalsozialismus zeichnen.
Von Nicolaus Leytner. Produktion 2018.
Statt 19,99 €
nur 11,99 €
Illustriert von Burkhard Neie. Berlin ...
8,00 €
Von Oswald Dreyer-Eimbcke. Einleitung ...
Statt 79,00 €*
nur 19,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Peter Korneffel. Berlin 2017.
Statt 24,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Dirk Alt. München 2013.
Statt 58,00 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Produktion 1955-1985.
Statt 139,99 €
nur 89,99 €