0 0

Bismarcks Sturz und die Preisgabe des Rückversicherungsvertrages

M. T. Groepper

600 S., 17 x 24 cm, geb. (Schöningh)

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 2747260
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Anhand deutscher, französischer und russischer Quellen rekonstruiert Groepper, der ehemalige Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Moskau (1962-1966), das Drama um Bismarcks Sturz mit seinen außenpolitischen Ursachen und Folgen. Es gelingt ihm, auf der Basis seines reichen Quellenmaterials und durch eine kritische detaillierte Analyse des berühmten Rückversicherungsvertrages, neues Licht auf Bismarcks friedenserhaltende Bündnispolitik zu werfen und die auf Holstein zurückgehende These von der 'Unvereinbarkeit' der Verträge zu korrigieren.