0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Hans Hofmann. Creation in Form and Color.

Hg. Friedrich Meschede. Katalogbuch, Kunsthalle Bielefeld u.a.O. 2016-18.

24 x 28 cm, 144 Seiten, 105 farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 778060
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Von 1904 bis 1914 wird der Maler Hans Hofmann (1880-1966), den Freundschaften mit Picasso, Braque, Matisse, den Fauves und Robert und Sonia Delaunay verbinden, in der europäischen Kulturmetropole Paris zum Augenzeugen der neuen Kunst, die er mit sich trägt. In seiner 1915 in München gegründeten Kunstschule wird er zum Vermittler der französischen Moderne und zu einem international renommierten Kunstlehrer. 1932 emigriert er in die USA, wo er zwei Jahre später die Hans-Hofmann-School of Fine Arts in New York eröffnete. Er beeinflusste eine neue amerikanische Künstlergeneration, darunter Künstler wie Jackson Pollock, Helen Frankenthaler, Barnett Newman.