0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das Ende des Alterns. Die revolutionäre Medizin von morgen.

Von Prof. Dr. David Sinclair. Illustriert von von Catherine Delphia. Köln 2019.

13,5 x 20,5 cm, 384 S., zahlr. s/w-Abb., geb. mit Lesebändchen.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1157647
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

David Sinclair ist einer der größten Durchbrüche in der Biologie gelungen, er hat das Altern bei Labortieren nicht nur verlangsamt, sondern umkehrt. Wenn auch die menschlichen Versuche an der Harvard-Universität gelingen, wird bald die erste Anti-Aging-Pille auf den Markt kommen. Unser Genom nimmt über die Jahrzehnte Schaden. Diese Schäden unserer DNA-Stränge lassen uns altern und machen uns anfälliger für Krankheiten. Das Epigenom - jene pulsierende Struktur, in die unser Genom eingewickelt ist - bestimmt, welche unserer Gene wirksam werden und welche nicht. Werden Gene abgeschaltet, schädigt dies den Organismus. David Sinclair erforscht, wie man die richtigen Gene wieder aktivieren und so den Organismus heilen kann. Derzeit stecken amerikanische IT-Unternehmen ebenso wie der chinesische Staat Milliarden in die Forschung, damit die epigenetische Revolution bald Wirklichkeit wird. Dies wird zu spannenden Möglichkeiten, aber auch zu tiefgreifenden moralischen und strategischen Dilemmata führen. »Ernst nehmen, das legen seine bemerkenswerten Einblicke in seine molekulare Traumfabrik nahe, sollte man die Unsterblichkeitsbemühungen der Lebensingenieure sehr wohl.« (FAZ)