0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Alberto Hemsi. Liederzyklus »Coplas Sefardies« Vol. 1. CD.

Tehila Nini Goldstein, Jascha Nemtsov. 2018.

1 CD, DDD.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1056239
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Alberto Hemsi (1898-1975) wurde in einer jüdischen Familie in der Kleinstadt Cassaba (heute: Turgutlu) in der Nähe von Smyrna (Izmir) im damaligen Osmanischen Reich geboren. Die Familie stammte ursprünglich aus dem italienischen Livorno und besaß daher die italienische Staatsangehörigkeit. Alberto Hemsi beschäftigte sich mit traditioneller Musik verschiedener Völker des östlichen Mittelmeerraumes, in seinen eigenen Werken benutzte er Elemente arabischer, türkischer, griechischer oder armenischer Musik. Er war anscheinend der erste Musiker, der sich ethnologisch und künstlerisch damit auseinandersetzte. Das Sammeln und Verbreiten der Musik sephardischer - ehemals in Spanien (hebräisch: Sepharad) beheimateter - Juden war seine Lebensaufgabe. Tehila Nini Goldstein, beschrieben als eine Sängerin mit immensem Ausdruck und mit einer warm timbrierten Stimme, ist eine vielseitige Musikerin mit breitem Repertoire sowohl im Sopran- als auch Mezzosopranfach. Der Pianist und Musikwissenschaftler Jascha Nemtsov gibt Konzerte weltweit als Solist sowie mit Kammermusikpartnern wie David Geringas, Tabea Zimmermann, dem Vogler Quartett, dem Klenke Quartett oder dem Atrium Quartett.