0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Andrea Schroeder. Void. CD.

2016.

1 CD.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 829552
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Singer-Songwriterin Andrea Schroeder präsentiert ihr neues, drittes Album »Void«. Damit setzt die Berlinerin 2016 fort, was sie 2012 mit ihrem Debüt »Blackbird« begonnen und zwei Jahre später mit »Where The Wild Oceans End« fortgesetzt hat: ihre düster-melancholische Mischung aus Folk und Chanson, Blues und Jazz bis hin zu Country und Rock. Und die gelang der Sängerin in der Vergangenheit so gut, dass gesangliche Vergleiche mit Marlene Dietrich, Patti Smith, Lana Del Rey und Nico sowie musikalische mit Nick Cave, Lou Reed, Tom Waits oder den Tindersticks nicht lange fern blieben. Irgendwo dazwischen liegt Andrea Schroeders persönlicher Stil, den sie auf »Void« perfektioniert hat. Elf Songs haben es auf das neue Album geschafft, die inhaltlich von Sehnsucht und Schwermut getragen werden. Die tiefe, verrauchte Stimme Schroeders untermalt derlei Motive. Was die Musik betrifft, setzen die Singer-Songwriterin und ihre Band auf dunkel gestimmte Instrumente. Dabei wechseln sich jazzige Klänge wie im Song »Don’t Wake Me«, riffgetragene Rockhymnen wie »Kingdom« oder »Creature« und natürlich der dunkle Folkpop, für den die Sängerin mittlerweile so bekannt ist, ab. »Natürlich ist Schwarz ihre Farbe. Andrea Schroeder klingt wie ein Nachtgebet, und es gibt in Deutschland niemand anderen, der so klingt - eine Hildegard Knef der Schwermut.« (Rolling Stone 10/2016) »Im Pop Noir zählt derzeit nur ein Name: Andrea Schroeder.« (Audio 09/2016)
2005.
Statt 13,99 €
nur 3,99 €
1972/2013.
Statt 16,99 €
nur 6,99 €
Von Volker Schlöndorff. Zweitausendeins ...
Statt 14,99 €
nur 7,99 €
Von François Truffaut. Zweitausendeins ...
9,99 €