0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Astrid Varnay. The Bayreuth Heroine. Die Bayreuther Heldin. 10 CD-Set.

Hamburg 2013.

10 CDs, Gesamtlaufzeit ca. 8 Std. 20 min., ADD, MONO/Stereo.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 633070
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

»Was brauche ich einen Baum auf der Bühne, wenn ich Astrid Varnay habe«, sagte Wieland Wagner, als über die karge Ausstattung der Neu-Bayreuther Bühne gelästert wurde. Denn die Ausstrahlung der Varnay machte in ihrer Intensität jede nur illustrierende Dekoration überflüssig. Für Wieland Wagner besaß sie »das Gesicht der tragischen Darstellerin, wie es durch die Masken der griechischen Tragödie geprägt ist«. Deshalb ist es so überwältigend, die Sängerin als Ortrud (Lohengrin) zu hören, als Brünnhilde und »Holländer«-Senta, als Elektra, Salome und Lady Macbeth. In dieser Sammlung wird es zum Erlebnis. Von Bayreuth aus startete Varnay 1951 ihre Europa-Karriere. Da war sie Anfang 30. Doch es lagen bereits zehn erfolgreiche Jahre in den USA hinter ihr: Varnays Debüt-Triumph fand dort statt, wo andere Sänger den Höhepunkt ihres Erfolges feiern: auf der Bühne der New Yorker Metropolitan Opera. Die junge Sängerin bereitete sich gerade auf ihre erste Bühnenrolle, Elsa in »Lohengrin«, vor, als Erich Leinsdorf sie von einem Tag zum anderen anstelle der erkrankten Lotte Lehmann als Sieglinde in die »Walküre«-Vorstellung am 6. Dezember 1941 holte. Wie sie diese Herausforderung bestand, ist ebenfalls hier auf CD zu hören. Als wenige Tage später für die zweite Vorstellung Helen Traubel als Brünnhilde absagte, sprang Astrid Varnay auch in dieser gefürchteten Rolle ein. Dieses Doppeldebüt ist in der Chronik der »Met« ein bis heute einzigartiges Kapitel. Hochgeschätzt und gefördert von den großen Dirigenten und bestens vorbereitet durch den in die Emigration nach New York vertriebenen Berliner Staatsopernkapellmeister Hermann Weigert (1890-1956), ihrem späteren Ehemann, wurde Astrid Varnay eine der bedeutendsten dramatischen Sopranistinnen ihrer Epoche. Die Aufnahmen dieser Kollektion stellen dies erneut unter Beweis. Ein umfangreiches Best-of der Künstlerin mit Ausschnitten aus Die Walküre, Siegfried, Götterdämmerung, Der fliegende Holländer, Lohengrin, Tannhäuser, Parsifal, Tristan und Isolde, Elektra, Salome, Rosenkavalier, Fidelio, Macbeth, Aida, Il Trovatore, Don Carlo u.a
Hg. Friedrich Lüth u.a. Stuttgart 2004.
Statt 24,90 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Arthur Brehmer. Hildesheim 2010. ...
Originalausgabe 19,80 € als
Sonderausgabe** 9,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von Alexander Emmerich. Stuttgart 2011.
Statt 19,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von John Makeham. London 2008.
Statt 39,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Tacitus. Übersetzt von Arno ...
Originalausgabe 19,95 € als
Sonderausgabe** 9,99 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe