0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Brahms. Ein Deutsches Requiem. CD.

Interpretiert von Rudolf Kempe. 2009.

1 CD, Spielzeit 1 Std. 16 Min.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 830844
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die Idee, die Johannes Brahms mit seinem Requiem verfolgte, entstand aus seinem eigenen lang ertragenen Zustand der Trauer. 1856 war sein Freund und Wegbegleiter Robert Schumann verstorben, 1865 starb seine Mutter. Brahms richtete sich mehr an die Trauernden als an die Toten. Um dem meditativen Zweck möglichst gerecht zu werden, wählte Brahms selbst die passenden Textpassagen aus dem Alten und Neuen Testament sowie den Apokryphen der deutschen Bibelübersetzung von Luther aus, weshalb das Werk den Titel »Ein deutsches Requiem« erhielt.Die vorliegende Aufnahme von »Ein deutsches Requiem«, die 1955 mit Elisabeth Grümmer und Dietrich Fischer-Dieskau, dem Chor der St. Hedwigs Kathedrale Berlin sowie den Berliner Philharmonikern unter Rudolf Kempe entstand, gilt, trotz der Monoaufnahmequalität, noch heute als Referenzaufnahme. Elisabeth Grümmer, die als eine der besten Sopranistinnen des 20. Jahrhunderts in die Geschichte einging, war zur Entstehungszeit dieser Aufnahme 44 Jahre alt und auf dem Zenit ihrer großartigen Karriere. Der damals 30-jährige Dietrich Fischer-Dieskau war ebenfalls bereits ein Star mit Erfahrung auf international renommierten Bühnen.
Hamburg 2008.
Statt 39,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Jim Jarmusch. Produktion 2016.
12,99 €
8 CD-Set.
Statt 39,90 €
nur 7,95 €