0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Jazz at the Movies. The Coolest Soundtracks of All Times. 10 CD-Set.

Hamburg 2012.

10 CD-Set, ADD/Stereo, Gesamtlaufzeit Min.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 590746
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Hollywood liebt Jazz. Und nicht nur Hollywood: auch Filmschaffende in Paris, London, Cinecitta oder Bollywood bedienen sich seit jeher vieler Elemente dieser leidenschaftlichen, atmosphärischen Improvisationsmusik. Sogar im Tatort ist Miles Davis zu hören wenn eine Bar-Situation besonders ungezwungen wirken soll. Natürlich gibt es etliche Soundtracks, die eigens von den Größen des Jazz für Filme komponiert und eingespielt wurden. Einige der schönsten und besten davon - etwa »Fahrstuhl zum Schafott« von Miles Davis, »Anatomie eines Mordes« von Duke Ellington, »Des femmes disparaissent« von Art Blakey oder die von Duke Jordan vertonten »Liasons Dangereuses«, finden sich in dieser umfangreichen 10-CD-Box - in voller Länge! Außerdem gibt es Jazz-Soundtrack-Klassiker und Raritäten von Barney Wilen, Dizzy Reece, John Dankworth oder Johnny Mandel zu hören, eben: the coolest soundtracks of all time.
Hamburg 2012.
Statt 29,95 €
nur 12,95 €
Katalog, Staatliche Museen zu Berlin ...
Statt 29,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Rosmarie Beier-de Haan. Katalog, ...
Statt 34,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Jean Longon & Raymond Cazelles. ...
Statt 125,00 €*
nur 29,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Berlin Classics.
Statt 39,90 €
nur 12,95 €
Von Jason Hawkes. London 2010.
Statt 36,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis