0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

John Barbirolli & New York Philharmonic. The Complete RCA and Columbia Album Collection. 6 CDs.

1938-1942/2020.

6 CDs, 6 Std. 56 Min., ADD.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1254774
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Wer den großen britischen Dirigenten John Barbirolli nur aus seinen späteren, bisweilen knorrigen Aufnahmen, vor allem mit seinem Hallè-Orchester, kennt, wird von diesen erstmals komplett vorgelegten RCA- und Columbia-Einspielungen (auf 6 CDs) des Enddreißigers mit dem New York Philharmonic, das er fünf Jahre als Nachfolger von Arturo Toscanini leitete, überrascht sein. Zeigen sie doch durchweg einen muskulären, dabei überaus flexiblen Stil, der weniger auf minutiöse Genauigkeit, sondern eher auf poetisches Glühen abzielte. Aber dabei Klangfarbenzauber und dynamische Expressivität keineswegs vernachlässigte. Beispielhaft in der feurigen Ouvertüre zur Verkauften Braut zu hören. Aber auch in den Sinfonien Nr. 1 und 2 von Jean Sibelius, schon damals (1940) offenbar Signaturstücke des Dirigenten. Hinzuweisen ist auch auf eine dramatische Vierte von Schubert, eine tiefschürfende, dabei fließende Zweite von Brahms, agile Kollaborationen mit berühmten Solisten, wie beim Klarinettenkonzert von Mozart und der Ersten Rhapsodie von Debussy (jeweils mit Benny Goodman!) oder beim Violinkonzert Nr. 1 von Bruch mit Nathan Milstein. Unbedingt erwähnenswert - Iberia von Debussy, Francesca da Rimini und Tema con Variazioni von Tschaikowsky und die Ouvertüren zu Römischer Karneval von Berlioz oder Capriccio espagnol von Rimsky-Korsakov. Allein 17 Aufnahmen erscheinen hier erstmals auf CD.