0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Svjatoslav Richter plays Schubert. Live in Moscow 1949-1963. 10 CDs.

Svjatoslav Richter, Benjamin Britten, Nina Dorliac. 1949-1963/2017.

10 CDs, 10 Std. 17 Min., ADD.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 1170031
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Svjatoslav Richter (Klavier), teilweise begleitet von Benjamin Britten (Klavier 4-händig), spielt von Schubert »Klaviersonaten D. 566, 664, 748, 840, 845, 850, 958, 960 (z. T. in mehreren Einspielungen)«, »Fantasie D. 760 »Wandererfantasie« (in zwei Einspielungen)«, »Impromptus D. 899 Nr. 2-4«, »Moments musicaux D. 780«, »12 Walzer D. 145«, »Ländler-Suite D. 366 op. posth. 1, 3-5«, »Variationen D. 813 für Klavier 4-händig Lieder (in russischer Sprache) «, »Schubert / Liszt (Erlkönig)« und andere. Die vorliegende Edition mit Schubert-Interpretationen Richters aus den Jahren 1948-1963 kann mit einigen bis dato unveröffentlichten Live-Aufnahmen hier sogar einige Tonträger-Premieren bieten. So etwa die zweisätzige Fassung der Klaviersonate Nr. 6 D 566. Die Live-Aufnahme aus Moskau von 1958 dokumentiert zugleich, dass Richter zu den ganz wenigen Pianisten von Rang zählt, die beide Versionen, also auch die dreisätzige Fassung, spielten. Das gilt auch für die gekürzte (nach Urtext) und die ungekürzte (von Brahms editierte) Fassung des Impromptu Nr. 1 D 946 sowie für die weitgehend unbekannte Originalfassung von Impromptu Nr. 3 D 899 (in G-Dur) und die populäre Fassung in Ges-Dur. Hinzu kommt der bislang nicht offiziell publizierte Mitschnitt der unvollendeten Sonate Nr. 15 D 840, die den Beinamen »Reliquie« führt. Schubert war ein genuiner Lied-Komponist, auch seine Klavierwerke haben meist liedhaften Charakter. So darf in dieser Edition auch der »Klavierbegleiter« Svjatoslav Richter nicht fehlen. Eine echte Rarität sind die sechs Schubert-Lieder, die er 1953 mit seiner langjährigen Lebensgefährtin, der Sopranistin Nina Dorliac in russischer (!) Sprache aufführte. Auf der gleichen CD (die Nr. 9 dieser Edition) findet sich ein weiteres schönes Beispiel des großen Einzelkämpfers Richter als Teamplayer: Gemeinsam mit dem Komponisten Benjamin Britten (1913-1976) führte er die acht Variationen D 813 für Klavier vierhändig auf.
Fotografien von Christopher Thomas. ...
Statt 55,00 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
2012.
Statt 16,99 €
nur 5,99 €
1951-1955/2018.
Statt 39,99 €
nur 23,99 €
Klavierwerke 6 CDs.
Statt 29,90 €
nur 7,95 €
Edgar Reitz. Produktion BRD 1980-2006
Statt 105,99 €
nur 74,99 €
Von Jacques Tati. Produktion 1953/2015.
Statt 17,99 €
nur 9,99 €