0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Kurt Sanderling. Frühe Eterna Aufnahmen. 2 CDs.

1960-1967/2007.

2 CDs, 1 Std. 57 Min., ADD.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1122916
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Mit den Werken von Bruckner (Symphonie Nr. 3 d-moll (Fassung 1889)), Mahler (Lieder eines fahrenden Gesellen) und Schostakowitsch (Aus jüdischer Volkspoesie op. 79). Solisten sind Hermann Prey (Mahler), Maria Croonen, Annelies Burmeister und Peter Schreier. Die Orchester unt der Leitung von Kurt Sanderling sind das Gewandhausorchester Leipzig, das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und das Berliner Sinfonie-Orchester. Am 19. September 2007 feierte der letzte große Dirigent seiner Generation seinen 95. Geburtstag: Kurt Sanderling. Im Jahr 1912 in Ostpreußen geboren, emigrierte er 1936 in die Sowjetunion, wo er als Dirigent am Moskauer Rundfunk verpflichtet wurde. Ein Gastspiel mit den Leningrader Philharmonikern führte zu einer langjährigen Bindung an dieses Orchester, das er gemeinsam mit Jewgenij Mrawinski von 1942 bis 1960 leitete. Im Jahre 1960 folgte er einem Ruf in seine alte Heimat Berlin und übernahm als Chefdirigent die Leitung des Berliner Sinfonie-Orchesters, die er bis 1977 inne hatte. Gleichzeitig leitete er von 1964 bis 1967 die Konzerte der Staatskapelle Dresden als Chefdirigent. Später widmete Sanderling sich bis ins Jahr 2002 hinein ausschließlich zahlreichen Gastspielverpflichtungen im In- und Ausland. Zum Anlass des 95. Geburtstag Sanderlings erschien diese Sonderedition mit Musik, die ihm besonders am Herzen liegt, technisch neu überarbeitet. Der persönliche Bezug zu den hier versammelten Werken von Bruckner, Mahler und insbesondere Schostakowitsch wird zudem im ausführlichen Booklet erläutert. Hierfür hatte der Autor Dirk Stöve Gelegenheit, mit dem Dirigenten rückblickende Gespräche zu führen, welche die Grundlage seines hochinteressanten Interview-Essays bilden. Dieser enthält neben etlichen überraschenden biographischen Details auch bislang unveröffentlichte Fotos und erscheint exklusiv im Rahmen dieser Geburtstagsedition. »Der Berliner Musiker zählt zu den ganz Großen seines Fachs. Als er bereits 1960 die Leitung des Ostberliner Sinfonieorchesters übernimmt, gilt er bereits als Institution in der internationalen Klassikwelt. (...) Die vorliegende Doppel-CD vereint legendäre Aufnahmen aus den 60ern. Ausgestattet mit 36-Seiten-Booklet und Pappschuber avanciert Sanderlings Jubiläumsedition zum Sammlerstück.« (Melodie & Rhythmus) »Die hier getroffene Auswahl ist jedenfalls repräsentativ und dokumentiert das breite Repertoire des Jubilars sowie seine Arbeit mit drei der besten Orchester der DDR. So beeindruckend Bruckners dritte Symphonie und Mahlers Lieder eines fahrenden Gesellen (mit einem betörend schön singenden Hermann Prey) sind -Schostakowitschs Liederzyklus Aus jüdischer Volkspoesie bildet den Höhepunkt dieser Sammlung. Ein besonderes Lob verdient das Beiheft, das viele schöne Fotos des Dirigenten und eine faszinierende Würdigung aus der Feder Dirk Stöves enthält.« (Partituren)
Reprint der Originalausgabe von 1895.
Originalausgabe 245,00 € als
Sonderausgabe** 16,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Hg. Roland Schmid. Bamberg 1971.
Mängelexemplar. Statt 22,00 €
nur 7,95 €
Hg. Martin Dammann. Berlin 2018.
28,00 €
Hg. Hans-Jürgen Hube. Wiesbaden 2009.
Statt 20,00 €*
nur 7,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Gewandhausorchester Leipzig, Kurt Masur ...
Statt 69,99 €
nur 19,99 €
Von Piers Bizony. München 2018.
49,99 €