0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Othmar Schoeck. Lieder. 12 CDs.

Christine Schäfer, Lynne Dawson, Juliane Banse u.v.a. 1992-1996/2017.

12 CDs, DDD.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1022610
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Der Schweizer Othmar Schoeck (geboren 1886 in Brunnen, gestorben 1957 in Zürich) zählt zu den bedeutendsten Liedkomponisten des zwanzigsten Jahrhunderts. Nach seinem Studium bei Hegar, Kemptner, Attenhofer und Max Reger schuf Schoeck zahlreiche Opern und Lieder, die sich wachsender Beliebtheit erfreuten und internationale Literaturgrößen wie James Joyce und Samuel Barber zu eigener Lyrik inspirierten. Zu seinen bekanntesten Förderern zu Lebzeiten gehörten Karl Böhm und vor allem Dietrich Fischer-Dieskau, Deutschlands wohl bekanntester Lied-Interpret. Hermann Hesse zählte zu Schoecks Freunden ebenso wie die legendäre Geigerin Stefi Geyer, der Schoeck seine Sonate für Violine und Klavier sowie sein Violinkonzert widmete und die sie uraufführte. Beeinflusst von Alban Berg und der Musik der Les Six verband Othmar Schoecks Musik behutsam die Tradition des 19. Jahrhunderts mit Elementen der frühen Moderne. In der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg schwand Schoecks Einfluss, auch weil er sich weiteren musikalischen Neuerungen wie der Zwölftonmusik oder der totalen Auflösung der harmonischen und rhythmischen Form versagte. Er starb zehn Jahre nachdem ihn ein Herzinfarkt so eingeschränkt hatte, dass er seine musikalische Praxis weitestgehend einstellen und sich auf das Komponieren beschränken musste. Es ist das große Verdienst des Schweizer Verlagshauses Jecklin, das komplette Liedschaffen eines der wichtigsten Schweizer Komponisten überhaupt in einer gesammelten Edition aus Einzel-CDs einzuspielen und zu veröffentlichen. Zu den Interpreten zählen mit Christine Schäfer, Juliane Banse oder Ian Bostridge einige der wichtigsten und erfolgreichsten Vokalisten der Gegenwart. Lange vom Markt verschwunden, sind diese Aufnahmen nun erstmals in dieser umfangreichen Edition enthalten.
142 CDs.
Statt 399,00 €
nur 99,00 €
6 Blanko-Doppelkarten in 3 Motiven mit ...
Statt 8,50 €
nur 2,95 €
Hg. Bernd Hamacher, Rüdiger ...
Statt 39,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis