0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Philippe Jaroussky. Caldara in Vienna. CD.

Concerto Köln, Emmanuelle Haim. 2010.

1 CD, Spielzeit 1 Std. 8 Min., DDD.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 1056271
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Philippe Jaroussky, der Countertenor singt, begleitet vom Concerto Köln unter der Leitung von Emmanuelle Haim unbekannte Kastratenarien des Komponisten Antonio Caldara. Arien aus Olimpiade, Ifigenia in Aulide, Lucio papirio dittatore, Scipione nelle Spagne und anderen. »Äußerlich ist Philippe Jaroussky - salopp formuliert - eine Bohnenstange. Doch was seinen gleichbleibend erstklassigen diskografischen Output angeht, besitzt der aktuell als Countertenorissimo gefeierte Franzose geradezu Herkulesqualitäten.« (Sono) »Man spielt spritzig-forsch, mit Verve und unbeirrbarer Konsequenz, jeder Schlag besitzt eigenes Gewicht. Caldara, der lange am Wiener Hof unter Karl VI. gearbeitet hat, liefert vokales Virtuosenfutter. Die Arien scheinen, wie in »Non tremar vassallo indegno« aus »Temistocle«, aus ellenlangen Tonperlen zusammengestellt, die Jaroussky prächtig zum Funkeln bringt. Mit perfekter Atemtechnik, in den elegischen Stücken wunderbar trauervoll, brilliert er mit dieser Musik.« (FonoForum)
25 DL Umschläge.
Statt 12,95 €
nur 6,95 €
Frankfurt am Main 2006.
Mängelexemplar. Statt 9,00 €
nur 3,95 €
München 2019.
Originalausgabe 99,90 € als
Sonderausgabe** 33,00 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
4 Designs auf je 16 Blatt.
Statt 9,95 €
nur 6,95 €
Von Yael Adler. München 2016.
Mängelexemplar. Statt 16,99 €
nur 6,95 €