0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Reine Leere. Erfahrungen eines respektlosen Zen-Schülers.

Reine Leere. Erfahrungen eines respektlosen Zen-Schülers.

Von Janwillem van de Wetering.

224 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 142506
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Sein ganzes Leben lang hat sich Janwillem van de Wetering, der berühmte Krimi-Autor, mit Zen-Buddhismus beschäftigt. Mit 26 Jahren ging er nach Japan, um in einem Zen-Kloster in Kioto Antworten auf die ewigen Fragen des Lebens zu finden. Über seine Zeit dort schrieb er das sehr erfolgreiche Buch »Der leere Spiegel«. Sein Zen-Meister sagte ihm beim Abschied, er sei schon ein klein wenig aufgewacht. Wetering war das nicht genug. In Amerika schloß er sich einer Zen-Gemeinschaft an, die von einem Freund aus der gemeinsamen Zeit im Kloster geleitet wurde. Doch bald verließ Wetering die Gemeinschaft wieder, weil er zu viele falsche Meister und ungeeignete Schüler erlebt hatte. Weterings Rückblick auf seine lebenslange Auseinandersetzung mit den Grundfragen der menschlichen Existenz steckt voller skurriler und ungewöhnlicher Geschichten. Seine Menschlichkeit, sein Humor und seine Offenheit für alle Facetten des Lebens werden jeden Leser berühren, ganz gleich, ob er sich zum Zen-Buddhismus hingezogen fühlt oder nicht.