Hinweis: Wir verbessern den Merkheft Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kundenkonto
Warenkorb
Menü
Start » Literatur
Berlin 2018.

Maxim Gorki. Jahrmarkt in Holtwa. Meistererzählungen.

13 x 22 cm, 288 S., geb.
Versand-Nr. 1041800
- +
auf den Merkzettel
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe* (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Maxim Gorki. Jahrmarkt in Holtwa. Meistererzählungen.
Berlin 2018.
Einem der bekanntesten und umstrittensten Autoren Russlands zum 150. Geburtstag - Maxim Gorki. Als junger Mann aus dem Volk wurde er mit seinen ersten Erzählungen in ganz Europa berühmt. Die Texte dieser Auswahl, die in der Neuübersetzung von Ganna Maria Braungardt frisch erstrahlen. Sie zeigen, warum wir ihn heute wieder lesen sollten. Mit seinen frühen Erzählungen traf Maxim Gorki den Nerv der Zeit: Romantische Legenden von der Würde und der Kraft der Armen, derjenigen, die von den Segnungen der Industrialisierung ausgeschlossenen waren. Doch Gorki bringt ihnen weder Mitleid entgegen wie Dostojewski, noch will er sie erziehen wie die sogenannten Volkstümler, noch will er von ihnen lernen wie Tolstoi. Die Menschen, die Gorki interessierten und die ihm imponierten, waren arm, grob, ungebildet, unbekümmert um moralische Normen, aber willensstark und von ungebrochenem Stolz. Die Texte dieser Auswahl, die in der Neuübersetzung von Ganna Maria Braungardt frisch erstrahlen, entstammen vorrangig der frühen Phase des späteren sowjetischen Staatsautors, als seine ursprüngliche Kraft noch ihren ganzen Zauber ausübte. »Unsere Existenz ist immer und überall tragisch, aber der Mensch verwandelt diese unzähligen Tragödien in Kunstwerke. Ich kenne nichts Erstaunlicheres, nichts Wunderbareres als diese Verwandlung.« (Maxim Gorki)
13 x 22 cm, 288 S., geb.
Copyright © 2017-2018 Merkheft bei Frölich & Kaufmann